Lebkuchennest

Grey's Kitchen

Du bist so wunderbar Berlin – auf kulinarischem Streifzug durch den Kiez

Heute geht es ausnahmsweise in erster Linie nicht um Rezepte!

Lebkuchennest war auf Foodmission in Berlin – von den Szene Lokalen in Mitte bis zum Kreuzberger Kiez habe ich meine Highlights für euch zusammen gefasst! IMG_20150722_164750[1]

Den Startschuss unserer Food Tour gab das RosaCaleta in Kreuzberg mit jamaikanischem Fusion Food in charmanter Hinterhofatmosphäre. Der Sprung von jamaikanischer Kost rüber zum europäischen Gaumen ist den cleveren Köpfen in der Küche definitiv gelungen – bestes Beispiel hierfür sind die köstlichen Süßkartoffelspätzle von der Tageskarte!

Der ideale Ort um seinen Geschmacksnerven etwas Abwechslung zu gönnen und neue Leute aus aller Welt kennen zu lernen!

IMG_20150719_200304[1]IMG_20150723_185641[1]

Den nächsten Morgen haben wir mit den besten Pastrami Sandwiches der Stadt bei Mogg&Melzer begonnen. Der Himmel auf Erden für alle Fleischliebhaber versteckt sich in der ersten jüdischen Mädchenschule Berlins – wo Geschichte und Essen im NY Style aufeinander treffen! Saftiges Pastrami und zart auf der Zunge schmelzendes Pulled Pork gebettet auf Kümmelbrot in Begleitung von salzig sauer prickelnden Pickles und dem klassischen Cole Slaw – wem das noch nicht den Atem verschlägt, kann sich auch noch auf hausgemachte Naschereien freuen!

IMG_20150723_190056[1]IMG_20150718_133350[1]IMG_20150723_190027[1]IMG_20150718_135049[1]

Nach einer ausgedehnten Stadterkundung ging es weiter mit der nächsten Stärkung im Shiso Burger. Kein Platz für spontane Besuche, aber mit Reservierung vorab immer wieder einen Besuch wert. Hier werden japanische Einflüsse und Burgerkult in authentischer Umgebung unter einen Hut gebracht. Die Kreativität in der Küche nimmt freien Lauf und herum kommen dabei Leckereien wie frittierte Süßkartoffelchips am Spieß, Limetten Majo, Edamame Böhnchen gepaart mit Angus, Tuna, Scampis oder Lachs die in fluffige Brötchen schlüpfen um unsere Gaumen zu kitzeln.

IMG_20150719_001009[1]

 Wer es eher auf die klassische Berliner Küche abgesehen hat muss nicht lange suchen – gleich um die Ecke in Clärchens Ballhaus finden sich Köstlichkeiten der exklusiveren Art. Wie wäre es mit einer hausgemachten Bulette vom Wasserbüffel oder knackigen Wienern vom Landschwein und vorab der Klassiker – gebackener Camembert mit Stachelbeer Chutney statt verstaubten Preißelbeeren. Egal ob im großen Tanzsaal in dem die Zeit stehen geblieben zu sein scheint oder draußen unter freiem Himmel fühlt sich jeder wie der Ehrengast.

Sonntagmorgens war es dann endlich so weit die Markthalle 9 in unserem Lieblingsstadtteil Kreuzberg öffnete wieder einmal ihre Pforten und lud zur kulinarischen Erkundungstour ein.  Egal was das Herz begehrte, hier konnte man es finden. Cookie Sandwiches gleich zur Begrüßung am Eingang, Eier Benedict, griechische Pasta, Antipasti Teller, Austernbar, saftiges Pulled Pork, geräucherter Fisch, Wurstspezialitäten, japanische Leckereien auf die Hand, Mini Buletten, süße und pikante Spluffins, Brownies, Kuchen und und und – bis hin zur selbstgemachten Kräuterlimonade! Ein Füllhorn an Geschmacksbomben und wer zwischendrin eine kleine Verschnaufpause brauchte, konnte sich mit Küchen-Erinnerungsstücken für daheim eindecken! 

IMG_20150723_190244[1]IMG_20150723_190004[1]IMG_20150719_164519[1]IMG_20150723_190226[1]IMG_20150719_154812[1]IMG_20150719_151427[1]

Nach einem Tag geprägt von Völlerei kann es nur einen gelungenen Abschluss geben – Burger! Ja ihr habt schon richtig verstanden und wer sich jetzt denkt: Was schon wieder Burger? Das wird doch langweilig! – der liegt völlig daneben. Wir haben nämlich eine echte Perle im Kiez ausfindig gemacht. Trommelwirbel bitte – die Boulette & (bald auch) Bohne stach uns schon im Vorbeigehen mit der nagelneuen aber rustikalen Einrichtung direkt ins Auge. Das noch junge Lokal hat es sich zur Aufgabe gemacht Berlin mit echter Handarbeit zu verköstigen – hausgemachte Pommes und krosse Burgerkreationen frisch in Rekordzeit auf den Tisch gebracht. Eine Kampfansage an Quarter Pounder und Co.! Die Vorfreude auf den zweiten Besuch hat jetzt schon die gleichen Ausmaße wie der Ichkannmichmalwiedernichtentscheidenundwilleinfachalleshabenweilessoleckerist-Burger, welcher mir auf Nachfrage zubereitet wurde.  

IMG_20150720_164321[1]IMG_20150723_191627[1]

Zum Finale ging es dann auf einen Absacker weiter ins Hopfenreich wo der Name Programm ist. Die wohl sorgfältigste und ausgefallenste Auswahl an Bieren die ich bis dato gesehen habe. Von süß malzigen Starkbieren, Lager in allen Variationen bis hin zu gewagteren Kreationen wie Kürbisbier. Die Messlatte liegt hoch an den 14 Zapfhähnen der Craft Beer Bar und die Karte wechselt stetig!

Auch wenn aller Abschied schwer ist, so mussten wir irgendwann unsere Zelte in Berlin abbrechen und zurück gen Heimat segeln. Jedoch nicht ohne vorher noch bei den hübschen Damen von Stück vom Glück auf einen kleinen Brunch vorbei zu schauen!  Die Verzückung lockt in jeder Ecke des schnuckeligen Wohnstubencafés  – selbstgebackene Kuchen & Kekse da, frisch belegte Bagels (ob herzhaft oder vegan) hier und hausgebrühter Kaffee dort. Und habe ich schon die himmlisch duftende Quiche, mit Kräutern von der Terrasse verfeinert, im Ofen erwähnt? Ein würdiger Abgang, der Lust auf das nächste Wiedersehen bereitet! 

IMG_20150722_162556[1]IMG_20150723_185919[1]IMG_20150723_191324[1]

Bis zum nächsten Mal Berlin – es war uns ein Fest! 

Eure Bella

 

2 Kommentare

  1. Liebe Isabella,

    ich hab dich für den Liebster Award nominiert. Machst du mit?

    http://leckerundco.blogspot.de/2015/07/liebster-award-die-dritte.html

    Liebe Grüße,

    Tina von LECKER&Co

    • Liebste Tina,

      ich könnte grad im Dreieck springen vor Freude! Wahnsinnig gern – hab vielen Dank für die Nominierung!

      Grüße aus dem Lebkuchennest
      Bella

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 Lebkuchennest

Theme von Anders NorénHoch ↑