Grün grün grün, sind alle meine Zutaten, naja fast – aber vor allem ist Grün das Thema der Matcha Blogparade!

Gesucht werden herzhafte Matcharezepte. Darum habe ich heute für Euch eine etwas andere Erfrischung im Gepäck. Deftige Matcharezepte sucht man bisher noch vergeblich, darum war es ziemlich knifflig das feine grüne Teepulver zu etwas richtig pikantem zu verarbeiten. Aber ich habe mich trotzdem mal daran versucht und das kam dabei heraus…

IMG_20150525_170046

Kühles Gurken-Matchaschaumsüppchen

Rezept für 4 Portionen

1 Schlangengurke
2g Matcha
1/2 Knoblauchzehe
1 EL Olivenöl
60g Joghurt
1 Prise Meersalz
1 Prise Pfeffer
1/2 TL Zucker 
frischer Dill oder Frühlingszwiebeln

IMG_20150525_173832

1) Für den Anfang brüht den Matcha mit einer Tasse heißen, nicht mehr kochendem Wasser auf und schlagt ihn schaumig – anschließend wird er im Kühlschrank herunter gekühlt. 

2) Die Knoblauchzehe kommt fein gerieben dazu, ebenso wie die grob gestückelte Gurke [mit Schale und Kernen] – püriert einmal alles.

3) Gebt den Joghurt und Olivenöl dazu, würzt die Suppe mit Salz, Pfeffer, Zucker und schäumt sie kräftig mit dem Stabmixer auf. 

4) Füllt die Suppe in gekühlte Gläser ab und gebt die frischen Kräuter dazu – schon fertig!

IMG_20150525_170452

Ein knallig grünes kühles Süppchen für heiße Sommertage, das beweist – Matcha muss nicht immer süß serviert werden! Ich wünsche Euch viel Spaß beim ausprobieren und wer weiß vielleicht kommt Ihr ja auf den Geschmack und versucht Euch selbst einmal an herzhaften Matchakreationen?

matchabutton-200x200px