Ich war noch nie der größte Fan von Krautsalat, zu meinen Kindertagen noch weniger als heute – doch vor kurzem überkam meine bessere Hälfte mal wieder das Verlangen nach seinem heiß geliebtem Cole Slaw. Damit wir also beide etwas davon haben, musste ich ein wenig in die Trickkiste greifen…
Deshalb habe ich Euch heute ein Rezept mitgebracht das schon seit einiger Zeit in der Warteschleife hängt, aber nicht’s desto trotz gerade richtig gut zum Grillwetter draußen passt! Wer den klassischen Cole Slaw im Sommer nicht missen möchte wird diese knallige Variante lieben – Rotkohl Vanillesalat.

 

IMG_20150518_210721

Jetzt vergesst mal den schlabbrigen Krautsalat mit schwerer Majonaise, völlig übersäuert oder mit viel zu viel Zucker. Dieser Sommer wird knackig leicht und vor allem knall bunt [oder eher knall lila]

Rotkohl Vanillesalat

Rezept für 4 Portionen

1/2 Rotkohl
50g Joghurt
1 Zitrone
1/2 Vanilleschote
3 EL Apfelessig
1 EL Zucker
Salz
Pfeffer

IMG_20150518_210339

1) Den Rotkohl befreit Ihr vom Strunk und jagd ihn durch die Küchenmaschine [hexelt ihn so grob oder fein wie Ihr mögt].

2) Würzt ihn schon mal mit einer guten Prise Salz, dem Apfelessig und Zucker und mischt alles ordentlich durch – nebenbei raspelt Ihr die Vanilleschote an den Joghurt. 

3) Wenn der Rotkohl etwas Wasser gezogen hat, könnt Ihr das Joghurtdressing dazu geben. 

4) Jetzt heißt es eine Weile abwarten, lasst Euren Salat mindestens 2 Stunden ziehen, dann muss nur noch mit frischem Zitronenabrieb, Salz & Pfeffer abgeschmeckt und serviert werden.

IMG_20150518_211212

An Guadn, Bella

PS: Verratet mir doch auch Eure liebsten Varianten der knackigen Kohlköpfe!?