Ihr Lieben so schnell ist der Sommer vorbei und die ersten Herbstboten tummeln sich auf dem Blog! Und was gehört ebenso zum Herbst wie die bunten fallenden Blätter draußen? Ein würzig duftender Cheesecake im heimischen Ofen – also versucht Euch doch diese Saison an meinem Pumpkin Cheesecake! Ein saftig cremiger Kürbiskäsekuchen mit knusper Paranussboden, so schmeckt die dritte Jahreszeit. 

IMG_20151006_144918

Die Idee zu meinem herbstlichen Cheesecake kam Zustande als die liebe Eve von Eve’s Kinderrezepte mich fragte ob ich nicht Lust hätte an Ihrem Black Halloweenevent mit zu werkeln. Gesagt getan – das erste was mir zum Thema Halloween einfällt sind jedoch nicht blutrünstige Zombies oder gruselige Gespenster, sondern ganz altmodisch und unspektakulär… Kürbisse!  Ja wie langweilig denkt Ihr Euch jetzt, aber wartet erstmal ab was meine beiden besten Herbstbuddys Zimt und Muskat aus den orangen Kolossen heraus kitzeln werden. 

IMG_20150927_205850

Kürbiskäsekuchen mit Paranussboden

Rezept für 1 x 28cm Pieform

Paranussboden
1 Ei
50 g Paranüsse
1/2 Pk. Backpulver
150 g Mehl
100 g brauner Zucker
80 g Butter
1/4 Muskatnuss
1 Prise Salz
Kürbiskäsekuchenfüllung
300 g Frischkäse
200 g Butternut/Hokkaidokürbis
3 Eier
1 Prise Salz
1/2 TL Zimt
100 ml Milch
200 ml Pflanzenöl
4 EL Ahornsirup
50 g brauner Zucker
Kürbiskerne

IMG_20151008_142228

1) Zerkleinert die Paranüsse grob im Mixer und gebt sie mit Mehl, Butter, Backpulver, Zucker, Salz, Muskat (fein gerieben) und Ei in eine Schüssel – knetet alles zu einem geschmeidigen Mürbteig.

2) Lasst den Teig im Kühlschrank eine halbe Stunde ruhen und fettet in der Zwischenzeit Eure Pieform mit Butter aus.

3) Sobald der Teig etwas fester geworden ist, könnt Ihr in in der Form ausrollen – achtet darauf das er überall gleichmäßig dick ist, sonst wirkt Euer Käsekuchen später ziemlich ausgebeult.

4) Für die Füllung entkernt den Kürbis (nicht schälen!) und schneidet die Hälften bis zur Schale kreuzweise ein – gebt etwas Salz und neutrales Pflanzenöl darauf und röstet ihn im Ofen bei 190°C Umluft bis er leicht angebräunt und weich ist.

5) In der Zwischenzeit könnt Ihr die Eier mit Öl, Frischkäse, Ahornsirup, Zucker und Zimt schaumig schlagen – püriert den gerösteten Kürbis mit Milch und gebt die Paste zum Käsekuchenteig.

6) Gießt die Mischung auf den Mürbteigboden und backt Euren herbstlichen Cheesecake bei 170°C Umluft für 45 Minuten – wenn Ihr merkt dass der Kuchen anfängt zu bräunen, deckt ihn mit Alufolie ab (so behält er seine schöne Farbe)!

7) Nach dem Backen könnt Ihr ihn noch etwas bei geöffneter Ofentür auskühlen lassen – dekoriert ihn nach Belieben mit Kürbiskernen, Nüssen und Ahornsirup!

IMG_20151008_162953 IMG_20151006_144822

Jetzt fehlt nur noch eine flauschige Decke und ein prasselnder Holzofen und die stürmische Jahreszeit kann kommen!

Macht es Euch kuschlig und genießt die nass kalten Tage in Euren Lebkuchennestern  

Eure Bella