Lebkuchennest

Grey's Kitchen

Knuspermohnpudding mit frischen Beeren – der Knuspersommer hat begonnen!

In den letzten Tagen hat uns der Sommer ja eher die kalte Schulter gezeigt und uns eine schaurige Dusche verpasst- da sehnt man sich glatt wieder nach der kuschligen Decke um sich damit auf der heimeligen Couch zu verkriechen. Aber das allein hilft noch nicht gegen das Sommertief – dafür müssen schwerere Geschütze aufgefahren werden! Also zieht los zum Wochenmarkt oder Obsthändler Eures Vertrauens und rüstet Euch mit kleinen Geschmacksbomben – Himbeeren, Brombeeren, Stachelbeeren, Kirschen, Johannisbeeren, Blaubeeren und everybody’s Darling… Erdbeeren. Es gibt keinen Halt mehr wenn mich einmal der Früchtewahn gepackt hat!     

IMG_20150621_150211

Doch die süßen Früchtchen allein geben noch kein Wohlfühldessert – darum kommt noch ein cremiger Begleiter dazu, den Ihr an nassen, kühlen Tagen warm oder an lauschigen Sommerabenden eiskalt genießen könnt! Und jetzt lasst uns Beeren-Pudding-Hochzeit feiern…

IMG_20150621_145146

Knuspermohnpudding mit frischen Beeren

Rezept für 2 Knuspermäuler

1/2 Liter Milch
1 Eigelb
2 EL Grieß
4 EL Mohn
4 EL selbstgemachter Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Vanilleschote
Beeren Eurer Wahl

1)  Wir knöpfen uns zu erst die Vanilleschote vor – schneidet sie der Länge nach auf und kratzt das Mark heraus .

2) Anschließend kocht Ihr beides zusammen mit der Milch kurz auf [sie muss nicht überschäumen, nur schön heiß sein damit die Aromen sich entfalten können] – angelt die Schote heraus und rührt Grieß, Salz sowie Zucker ein .

3) Nebenbei könnt Ihr für noch mehr Geschmack den Mohn in einer Pfanne ohne zusätzliches Öl leicht anrösten – haltet einen Deckel parat, damit Euch die kleinen Körnchen nicht heraus poppen.

4) Sobald der Grieß leicht auf gequollen ist rührt Ihr das Eigelb ein [hierfür darf die Milch nicht mehr kochen, sonst bekommt Ihr Rührei] – wenn Euer Pudding die richtige Konsistenz hat kommt der Mohn ins Spiel. 

5) Jetzt könnt Ihr selbst entscheiden ob Ihr Euren Knusperpudding lieber warm oder kalt genießen möchtet – füllt Ihn in Gläser ab und lasst ihn an heißen Tagen für eine Stunde im Kühlschrank fest werden, oder gebt direkt die Früchte darauf um ihn gemütlich auf der Couch zu löffeln.

IMG_20150621_144953

Ihr seht also – Pudding muss nicht immer aus der Tüte kommen und kann auch im Sommer für eine fruchtig knusprige Überraschung sorgen! Mir hatten es diesmal besonders die knallroten Johannisbeeren und pinken Himbeeren angetan, weil sie den perfekten Kontrast zum cremig süßen Pudding bilden.

Probiert es doch auch mal aus und berichtet mir von Euren Kreationen und vergesst nicht beim Knuspersommer vorbei zu schauen!

Eure Bella

 

Banner1

2 Kommentare

  1. Juchuuu, die ersten Knusperbeiträge treffen ein. 🙂 Dein Pudding könnte mir jetzt auch schmecken. 🙂
    Vielen Dank für diesen leckeren Beitrag.
    Liebe Grüße
    Sarah

    • Hi Sarah,

      der Pudding hilft wirklich unglaublich gut, wenn schon nicht gegen Schlechtwetterfronten, dann wenigstens gegen trübe Gedanken 😉
      Gruß Bella

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 Lebkuchennest

Theme von Anders NorénHoch ↑