Go Back

Winterliche Madeleines

Rezept für 36 Bärentatzen
Vorbereitung50 mins
Zubereitung35 mins

Zutaten

  • 3 Eier Zimmertemperatur
  • 150 g Zucker
  • 150 g Butter weich
  • 100 g Mehl
  • 80 g Haselnüsse + 5-6 Nüsse extra
  • 1 EL Backkakao
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Muskat
  • 1 Messerspitze gemahlener Kardamom

Dekor

  • 100 g dunkle Kuvertüre

Anleitung

  • Die Eier mit dem Zucker schaumig aufschlagen und in der Zwischenzeit die Butter bei mittlerer Hitze langsam bräunen - danach beiseite Stellen und abkühlen lassen.
  • Danach Mehl und Kakao durch ein Sieb geben und parallel die Haselnüsse in einer Pfanne ohne zusätzliches Fett leicht rösten.
  • Im Anschluss die Nüsse leicht abkühlen lassen und im Mixer möglichst fein zerkleinern.
  • Jetzt nacheinander Mehlmischung, Salz, die übrigen Gewürze und Nüsse (2-3 Esslöffel bei Seite behalten) mit der Hand unter die Eimasse rühren und anschließend langsam die gebräunte Nussbutter einfließen lassen - dabei behutsam aber stetig weiterrühren.
  • Anschließend den Teig abgedeckt im Kühlschrank für mindestens 2 Stunden durchkühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Kuvertüre grob hacken und eine halbe Stunde vor Ablauf der Zeit den Ofen auf 170°C Umluft vorheizen.
  • Die Madeleine-Backform mit etwas Butter einfetten und je einen Teelöffel des klebrigen Teigs in die Mulden geben.
  • Danach die Madeleines für 10-12 Minuten backen (dabei sollte sich in der Mitte der Teilchen eine deutliche Wölbung zeigen).
  • Jetzt die gebackenen Bärentatzen heraus holen, eine Minute warten und sie aus der Form auf ein Kuchengitter gleiten lassen.
  • Im Anschluss die Backform erneut befüllen und backen - so lang wiederholen bis der Teig aufgebraucht ist (je nach Größe der Form reicht der Teig für 2-3 Durchgänge).
  • Während die Madeleines abkühlen, die Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen und das Gebäck darin eines nach dem anderen zu einem Drittel eintauchen - zurück aufs Gitter legen und mit den übrigen Haselnussbröseln bestreuen.