Lebkuchennest

Grey's Kitchen

Blumenkohlsalat mit frittierten Kapern – Pretty in pink

Die letzten Wochen sind im Lebkuchennest wie im Flug vergangen! Dabei seit Ihr meine Lieben leider etwas auf der Strecke geblieben und der Juli war etwas dünn gesäht mit Rezepten. Aber ich habe die Zeit gut genutzt, denn ich konnte viele neue Inspirationen und Eindrücke sammeln. Darum gibt es ab heute wieder regelmäßig frischen Nachschub aus meiner kleinen Testküche für Euch zum Nachkochen! Den Anfang macht heute ein knackiger Blumenkohlsalat der auch bei grauen Wolken am Himmel etwas Sonne auf den Tisch zaubert. 

Und bevor jetzt alle besorgt sind wegen der knalligen Farbe, [no Lebensmittelfarbe was harmed in the making] alles ganz natürlich! Wer die Food Trends in letzter Zeit verfolgt hat, dem wird auch der Hype um das viele bunte Obst und Gemüse aufgefallen sein. Egal ob lila Kartoffeln, weiße Erd- und Himbeeren oder bunte Karotten – die Palette die uns Mutter Natur bietet ist schier unendlich. Dabei ist besonders das lila Gemüse heiß begehrt. Umso glücklicher war ich, als ich beim letzten Streifzug über den Markt diesen prachtvollen Blumenkohl entdeckt habe! Leider sind im Laufe der Zeit durch Industrialisierung die alten Sorten aus der Landwirtschaft verdrängt worden, doch so langsam kehren sie wieder zurück auf unsere Teller. Dabei sehen sie nicht nur gut aus, sondern bringen mit den knalligen Farben auch noch ein ganzes Bündel an wichtigen Nährstoffen in Eure Ernährung.

Blumenkohlsalat mit frittierten Kapern

Rezept für 4 Portionen

1/2 Blumenkohl 
2 Schalotten
1/4 Bund Petersilie
1/2 Glas Kapern
50 g Mandelblättchen
2 EL Kräuteröl
4 EL Apfelessig
1 TL Honig
Meersalz
Pfeffer aus der Mühle
Pflanzenöl
1) Wir starten mit dem Hingucker des Gerichts – blanchiert den Blumenkohl 5-8 Minuten in kochendem Salzwasser und gebt ihn anschließend in salziges Eiswasser [um die schöne Farbe zu erhalten]. 
2) Putzt die Schalotten und schneidet sie in feine Ringe, hackt die Petersilie fein – gebt alles zusammen mit Essig, Öl, Honig in die Salatschale und würzt alles mit Salz & Pfeffer. 
3) Teilt den Blumenkohl in einzelne Röschen und hebt ihn unter das Dressing – lasst alles ein paar Minuten ziehen.
4)Legt die Kapern auf Küchencrepé trocken und erhitzt das Öl – frittiert die Kapern vorsichtig, bis die Blüten aufplatzen [haltet am besten ein Spritzsieb parat].
5) In der Zwischenzeit könnt ihr die Mandelblättchen in einer trockenen Pfanne goldbraun rösten – serviert den Salat mit den warmen Toppings ohne alles oder mit einem knusprigen Brot eurer Wahl.  
Während der Zubereitung wechselt der Blumenkohl ein paar Mal seine Farbe, Anfangs violett wird er nach dem Blanchieren bläulich – sobald der Essig dazu kommt wird er knallig pink! Das Zusammenspiel der salzigen Kapern und der säuerlichen Note vom Salatdressing passt perfekt in die Jahreszeit. Und das Beste: der Salat lässt sich super vorbereiten oder einfach ganz schnell frisch zubereiten, um anschließend den Feierabend zu genießen. Ich wünsche Euch viel Spaß beim nachkochen und freue mich über Eure Erfahrungen mit den knallig bunten Urgemüsen! 

4 Kommentare

  1. WOW
    Der Salat ist wirklich so bunt! Damit kann man die ganze Familie überraschen. So stark, wie ich jetzt überrascht bin. Ganz ungewöhnliches, und gleichzeitig einfaches Rezept.
    Ich verstehe nicht, wie man Blumenkohl, Kapern, Honig und Mandelblättchen kombiniert! Doch will ich bescheid morgen es prüfen.
    Danke für die Neuheit!
    Karin

    • Liebe Karin,

      ich bin schon gespannt wie Du und Deine Familie den Salat und die Kombination finden werden. Viel Spaß beim Nachkochen!

      Liebe Grüße aus dem Lebkuchennest
      Bella

  2. Pinker Blumenkohl??? Ich werd verrückt – wie toll ist das denn? Hab ich noch nie gesehen – und ich bin gerade ganz neidisch! Schmeckt bestimmt gleich dreimal so lecker!
    Liebste Grüße von Martina

    • Liebe Martina, geschmacklich haben wir keinen großen Unterschied zum herkömmlichen Blumenkohl festgestellt, optisch ist er aber dennoch ein absoluter Hingucker. Und die Farbe birgt auch viele Gesunde Nährstoffe in sich!

      Liebe Grüße aus dem Lebkuchennest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 Lebkuchennest

Theme by Anders NorenUp ↑